Puddingtaler mit Streuseln und Sauerkirschen vegan

Selbstgemacht schmeckt immer am besten! Diese köstlichen veganen Pudding-Streuseltaler mit Sauerkirschen sind ein wahrer Gaumenschmaus. Mit zartem Pudding, saftigen Sauerkirschen und knusprigen Streuseln sind sie einfach unwiderstehlich. Perfekt fluffig gebacken, entfalten sie ihren vollen Geschmack am besten frisch aus dem Ofen serviert. Gönn dir diesen Genuss und zaubere sie ganz einfach selbst in deiner eigenen Küche!

Puddingtaler selbst gemacht

Zuerst werden lauwarme Milch, Zucker und Trockenhefe zusammengerührt und kurz stehen gelassen. Die restlichen Zutaten werden dann mit der Milch-Zucker-Trockenhefe-Mischung zu einem glatten Teig verknetet. Am besten für ca. 8-10 Minuten von der Küchenmaschine.

Danach muss der Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde gehen.

In der Zwischenzeit können in Ruhe der Pudding und die Streusel zubereitet werden.

Nach der Gehzeit wird der Hefeteig in ca. 12 Kugeln geteilt und auf einem Backblech mit Backpapier etwas platt gedrückt. Dabei in die Mitte der Taler eine kleine Mulde formen.

In die Mulden wird dann der Vanillepudding verteilt, die Sauerkirschen auf den Talern verteilt und zum Schluss mit den Streuseln getoppt.

Dann gehen die Puddingtaler für ca. 22-25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Backofen.

Toppings

Die Puddingtaler sind bewusst nicht ganz so süß. Bestreue deine Taler also gerne mit Puderzucker oder Kokosblütenzucker. Auch ein Puderzucker-/Zitronen-Guß passt wunderbar dazu.

Wie bewahrt man am besten Streuseltaler auf?

Frisch gebackene Pudding-Streuseltaler sind natürlich am Tag ihrer Entstehung am köstlichsten! Sollte jedoch etwas übrig bleiben (was selten der Fall ist), empfiehlt es sich, sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufzubewahren. Dort halten sie sich gut 2 bis 3 Tage. Bevor du sie servierst, kannst du sie kurz im Ofen erwärmen, um ihr frisch gebackenes Aroma wieder aufleben zu lassen. Alternativ dazu kannst du die Puddingtaler auch einfach einfrieren und bei Bedarf auftauen – so hast du immer einen köstlichen, süßen Snack parat, wann immer du Lust darauf hast!

Diese Streuseltaler mit Pudding und Sauerkirschen sind:

  • fluffig
  • vegan
  • mit knusprigen Streuseln
  • fruchtig
  • total lecker
  • vegetarisch
  • säuerlich – süß
  • mit Pudding

Noch mehr Lust auf Streuseltaler bekommen? Dann probier doch auch gleich mal diese leckeren Streuseltaler mit Aprikose aus!

Wenn du diese Puddingtaler mit Streuseln und Sauerkirschen ausprobierst hinterlasse mir gerne ein Kommentar oder eine Bewertung! Ich freue mich auch über ein Foto von deinen Talern. Verlinke mich dann gerne mit #kathysgreenkitchen, denn ich finde es toll deine Kreationen zu sehen!

Puddingtaler mit Streuseln und Sauerkirschen vegan
Selbstgemacht schmeckt immer am besten! Diese köstlichen veganen Pudding-Streuseltaler mit Sauerkirschen sind ein wahrer Gaumenschmaus.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 25 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gehzeit 1 Stunde
Gericht Dessert, Gebäck, Kleinigkeit
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

Hefeteig:

  • 500 g Dinkelmehl Typ 630 oder Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 130 ml pflanzliche Milch (lauwarm)
  • 80 g Butter vegan
  • 150 g pflanzlicher Joghurt natur
  • 4 EL Zucker

Pudding:

Streusel:

Außerdem:

  • Sauerkirschen aus dem Glas

Anleitungen
 

  • Für den Hefeteig die lauwarme Milch, Trockenhefe und Zucker miteinander verrühren und für 5 bis 10 Minuten stehen lassen.
    1 Päckchen Trockenhefe, 130 ml pflanzliche Milch (lauwarm), 4 EL Zucker
  • In der Zwischenzeit alle anderen Zutaten für den Hefeteig in eine Schüssel geben.
    500 g Dinkelmehl Typ 630 oder Weizenmehl, 1 Prise Salz, 80 g Butter vegan, 150 g pflanzlicher Joghurt natur
  • Die Milch-Trockenhefe-Zucker-Mischung in die Schüssel geben und alles zusammen mit einer Küchenmaschine ca. 8-10 Minuten kneten lassen bis ein glatter Teig entsteht.
  • Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde gehen lassen
  • Währenddessen können in Ruhe der Pudding und die Streusel zubereitet werden.
  • Für den Pudding das Pulver mit 50 ml von der Milch und dem Zucker anrühren.
    1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 2 EL Zucker, 450 ml pflanzliche Milch
  • Die restliche Milch (400ml) in einem Topf zum kochen bringen. Vom Herd nehmen und die Puddingpulver-Mischung unterrühren.
  • Unter ständigem rühren für ca. 1 Minute leicht köcheln lassen bis der Pudding dick wird.
  • Mit Klarsichtfolie abdecken und beiseite stellen damit sich keine Haut bildet.
  • Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander zu Streusel verarbeiten
    190 g Dinkelmehl Typ 630 oder Weizenmehl, 50 g Zucker, 80 g Butter vegan, 1 Päckchen Vanillezucker
  • Nach der Gehzeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Den Hefeteig in ca. 12 Kugeln a ca. 70-75g aufteilen
  • Die Kugeln auf dem Backblech (pro Blech ca. 6 Stück) etwas platt drücken, so dass in der Mitte auch eine kleine Mulde entsteht.
  • In die Mulden den Vanillepudding verteilen, Sauerkirschen auf den Talern verteilen und mit den Streuseln toppen.
    Sauerkirschen aus dem Glas
  • Für ca. 22-25 Minuten jedes Blech einzeln backen.

Die Nährwerte werden automatisch generiert und gelten nur als Richtwerte.

Werbehinweis

Ich würde mich sehr über Deine Unterstützung freuen: Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn Du darauf klickst und die Zutaten darüber bestellst. Für Dich bedeutet das natürlich keine Mehrkosten! Details dazu findest Du in der Datenschutzerklärung dieser Seite.

Schlagwort Dessert, fruchtig, gebäck, gebacken, Hefekuchen, Hefeteig, pudding, sauerkirschen, Streusel, streuselkuchen, Streuseltaler, süß, Vegan, vegetarisch
Hast Du das Rezept probiert?Lass mich gerne wissen wie es geschmeckt hat 🙂

Jetzt weiterempfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung