Schwäbischer Flammkuchen (Dinnete) Vegan

Kennt Ihr Dinnete? Ein leckerer Hefeteig mit deftigem Belag. Total lecker. Müsst Ihr wirklich mal probieren. Ich liebe sie! Und man kann es so vielseitig belegen. Ein Träumchen. Im Schwabenländle gibt es Dinnete auf fast jedem Fest, Rummelplatz etc..

Ich liebe Dinnete und wollte nicht mehr länger als Veganer darauf verzichten. Deshalb musste eine vegane Version des Schwäbischen Flammkuchens her. Bei der Dinnete wird der Teig nicht so dünn ausgerollt wie beim klassischen Flammkuchen.

Schwäbischer Flammkuchen vegan (Dinnete)

Dinnete ist schnell und einfach selbst gemacht.

Für den Hefeteig mischt Ihr alle trockenen Zutaten zusammen und rührt dann das lauwarme Wasser unter. Am besten lasst Ihr das eine Küchenmaschine für Euch übernehmen. Der Teig sollte nämlich am besten 8-10 Minuten geknetet werden. Danach sollte er 1 Stunde an einem warmen Ort gehen. Am besten mit einem feuchten Küchentuch abdecken. In der Zwischenzeit könnt Ihr schonmal die Kartoffeln abkochen.

Für die Creme Fraiche mischt Ihr einfach die Gewürze unter. Dann könnt Ihr die Dinnete auch schon belegen wenn Ihr Sie fertig ausgerollt habt. Für diese Dinnete habe ich mir noch vegane Speckwürfel besorgt. Ihr könnt Sie aber auch weglassen oder gegen z.B. Tofu oder Salami tauschen.

Belegen könnt Ihr die Dinnete übrigens nach Lust und Laune. Wie wäre es mit Zwiebeln und Kartoffeln oder Kürbis und Feige. Auch ein süsser Belag geht super. Zum Beispiel mit Apfel und Zimt.

Probiert diesen leckeren Schwäbischen Flammkuchen gerne mal aus, und verratet mir, wie er Euch geschmeckt hat!

Falls Ihr noch mehr Lust auf Schwäbisches bekommen habt könnt Ihr gerne mal bei meinem Rezpet für Maultaschen mit Kürbis-Linsen-Füllung vorbeischauen.

Schwäbischer Flammkuchen vegan (Dinnete)
Schwäbischer Flammkuchen vegan (Dinnete)
Kennt Ihr Dinnete? Ein leckerer Hefeteig mit deftigem Belag. Total lecker. Müsst Ihr wirklich mal probieren. Ich liebe sie! Und man kann es so vielseitig belegen. Ein Träumchen. Im Schwabenländle gibt es Dinnete auf fast jedem Fest, Rummelplatz etc..
Ich liebe Dinnete und wollte nicht mehr länger als Veganer darauf verzichten. Deshalb musste eine vegane Version des Schwäbischen Flammkuchens her.
Probiert diesen leckeren Schwäbischen Flammkuchen gerne mal aus und verratet mir wie er Euch geschmeckt hat!
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 1 Stunde 10 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland
Portionen 6 Stück
Kalorien 429 kcal

Zutaten
  

Hefeteig

Belag

  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Becher vegane Creme/Creme fraiche 150g
  • 400 g Kartoffeln
  • 30 g Vegane Speckwürfel (optional)
  • 1 Packung geriebener veganer Käse
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • Pfeffer und eine Prise Knoblauchpulver
  • 2 EL Hefeflocken (optional)

Anleitungen
 

  • Kartoffeln abkochen
    400 g Kartoffeln
  • alle trockenen Zutaten für den Hefeteig in einer Rührschüssel mischen
    500 g Weizenmehl Typ 405, 2 TL Salz, 1 Packung Trockenhefe
  • lauwarmes Wasser dazu geben und in einer Küchenmaschine für 8-10 Minuten kneten lassen
    300 ml lauwarmes Wasser
  • mit einem feuchtem Tuch abdecken und mind. 1 Stunde gehen lassen
  • die Kartoffeln absieben und etwas auskühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden
  • Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze vorheizen
  • Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden
    1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • vegane Creme mit den den Gewürzen glatt rühren
    1 Becher vegane Creme/Creme fraiche, 1 TL Salz, 1 TL Paprikapulver edelsüß, Pfeffer und eine Prise Knoblauchpulver
  • geriebenen Käse mit 1 EL ÖL und 2 EL Hefeflocken (optional) verrühren
    1 Packung geriebener veganer Käse, 2 EL Hefeflocken
  • Hefeteig in 6 Stücke teilen und auf einer bemehlten Oberfläche länglich Oval ausrollen
  • den ausgerollten Teig auf ein Backblech mit Backpapier verteilen
  • die Creme auf dem Teig verteilen und mit den Kartoffelscheiben, Speck und Frühlingszwiebeln belegen
    30 g Vegane Speckwürfel
  • zum Schluß den Käse darüber verteilen und im Ofen ca. 15-20 Minuten backen lassen und am besten frisch genießen

Nährwerte

Calories: 429kcalCarbohydrates: 80gProtein: 11gFat: 6gSaturated Fat: 3gPolyunsaturated Fat: 0.4gMonounsaturated Fat: 0.1gSodium: 1172mgPotassium: 388mgFiber: 4gSugar: 1gVitamin A: 2IUVitamin C: 13mgCalcium: 23mgIron: 4mg

Die Nährwerte werden automatisch generiert und gelten nur als Richtwerte.

Werbehinweis

Ich würde mich sehr über Deine Unterstützung freuen: Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn Du darauf klickst und die Zutaten darüber bestellst. Für Dich bedeutet das natürlich keine Mehrkosten! Details dazu findest Du in der Datenschutzerklärung dieser Seite.

Schlagwort backen, Deftig, einfach, Herzhaft, Vegan
Hast Du das Rezept probiert?Lass mich gerne wissen wie es geschmeckt hat 🙂

Jetzt weiterempfehlen

One Reply to “Schwäbischer Flammkuchen (Dinnete) Vegan”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Neuestes aus „Deftige Rezepte“

Neuestes aus „Kuchen & Süsses“