Chili sin Carne (vegan)

Dieses einfache vegane Chili sin Carne ist ein absoluter Hit! Du kannst es ganz schnell mit Reis oder einer anderen Beilage servieren oder es sogar fürs Meal Prep vorbereiten. Es ist so flexibel!

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass du jede beliebige Fleisch-Alternative verwenden kannst. Egal, ob du dich für Sojagranulat, Tofu oder abgepacktes Hack entscheidest – du erhältst ein nahrhaftes, gesundes und pflanzliches Gericht, das unglaublich würzig und lecker ist!

Also, worauf wartest du? Schnapp dir deine Lieblingsfleisch-Alternative, mach dich ans Werk und genieße dieses fantastische Chili sin Carne. Egal, ob du es sofort servierst oder für später vorbereitest, es wird dir garantiert ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Welche Beilagen?

Serviere dieses Chili sin Carne mit deiner Lieblingsbeilage. Ob Reis, Quinoa, Nudeln oder Kartoffeln. Alles ist erlaubt!

Ich liebe dieses Chili mit diesen leckeren knusprigen Käse-Tortillas. Sie passen einfach perfekt dazu! Probiere es unbedingt einmal aus!

Welchen veganen Hackersatz?

Ich habe für dieses Chili das vegane Hack von Greenforce verwendet. Du kannst aber jede andere Hackfleischalternative verwenden die du magst. Ob Sojagranulat oder abgepacktes veganes Hack. Auch geräucherter Tofu geht super. Dafür den geräucherten Tofu einfach längs in dünne Streifen hobeln.

Magst du es lieber komplett ohne Hackfleischalternative zubereiten, dann verwende einfach mehr Gemüse und Bohnen.

veganes Chili sin Carne – schnell und einfach zubereitet:

  1. Als erstes wird das Gemüse gewürfelt und die Knoblauchzehen gehackt.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne oder Topf erhitzen und das Hack darin anbraten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten.
  3. Jetzt Zucchini und Paprika dazugeben und kurz anbraten.
  4. Nun Tomatenmarkt, Sojasauce und Chiliflocken ca. 1 Minute bei mittlere Hitze mit in die Pfanne geben.
  5. gehackte Tomaten, Mais, Kidneybohnen und die restlichen Gewürze dazugeben und für 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. gehackte Schokolade unterrühren bis sie geschmolzen ist und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.
  7. Bei Bedarf noch nachwürzen und genießen!

Dieses Chili sin Carne ist:

  • gesund
  • vegan
  • schnell und einfach zubereitet
  • sättigend
  • würzig
  • lässt sich super vorbereiten
  • proteinreich
  • super auch als Meal-Prep

Wenn du dieses vegane Chili sin Carne ausprobierst, lass mich unbedingt wissen, wie es dir geschmeckt hat! Ich bin total gespannt auf dein Feedback und deine Bewertung zum Rezept. Deine Meinung ist mir wirklich wichtig!

Und hey, wenn du ein Foto von deinem köstlichen Chili-Gericht machst und es auf Instagram teilst, vergiss nicht, mich zu taggen (@kathysgreenkitchen) und den Hashtag #kathysgreenkitchen zu verwenden. So kann ich deinen Beitrag nicht verpassen und meine Freude über dein Kocherlebnis mit anderen teilen.

Also, nichts wie ran ans Kochen! Ich wünsche dir ganz viel Spaß und freue mich schon darauf, von deinem Chili-Abenteuer zu hören. Guten Appetit!

Chili sin Carne (vegan)
Dieses einfache vegane Chili sin Carne ist ein absoluter Hit! Du kannst es ganz schnell mit Reis oder einer anderen Beilage servieren oder es sogar fürs Meal Prep vorbereiten. Es ist so flexibel und lecker!
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht, Main Course
Küche Mexikanisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 229 kcal

Zutaten
  

  • 180 g veganes Hack nach Wahl
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 2 Dosen Tomaten gehackt
  • 1 Stück Zucchini gewürfelt
  • 2 Stück Zwiebeln gewürfelt
  • 2 Stück Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Stück Paprika rot gewürfelt
  • 2 EL Öl
  • 40 g Tomatenmark
  • 4 EL Sojasauce
  • ½ TL Chiliflocken
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 100 ml Wasser
  • 17 gramm Zartbitterschokolade gehackt 4 Rippchen
  • Spritzer Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Eventuell veganes Hack nach Packungsanweisung zubereiten (bei der Verwendung von fertigen Hackfleischalternativen kann dieser Schritt übersprungen werden).
  • Zwiebeln, Zucchini und Paprika würfeln. Knoblauch abziehen und hacken.
    1 Stück Zucchini gewürfelt, 2 Stück Zwiebeln gewürfelt, 1 Stück Paprika rot gewürfelt, 2 Stück Knoblauchzehen gehackt
  • das Öl in einem großen Topf oder Pfanne erhitzen und das vegane Hack anbraten.
    2 EL Öl, 180 g veganes Hack nach Wahl
  • Zwiebeln und Knoblauch dazubgeben und für 2 Minuten mit anbraten.
  • Zucchini und Paprika in die Pfanne geben und nochmals kurz mitbraten
  • Tomatenmark, Sojasauce und Chiliflocken dazugeben und bei mittlerer Hitze 1 Minute mit anbraten
    40 g Tomatenmark, 4 EL Sojasauce, 1/2 TL Chiliflocken
  • nun die gehackten Tomaten, den Mais, die abgetropften Kidneybohnen, das Wasser und die restlichen Gewürze dazugeben
    1 Dose Mais, 1 Dose Kidneybohnen, 2 Dosen Tomaten gehackt, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Paprikapulver, Salz und Pfeffer, 100 ml Wasser
  • das Chili 15 Minuten leicht köcheln lassen
  • danach die gehackte Schokolade unterrühren bis sie geschmolzen ist und einen Spritzer Zitronensaft dazugeben
    17 gramm Zartbitterschokolade gehackt, Spritzer Zitronensaft
  • Anschließend nochmal abschmecken und bei Bedarf nachwürzen und genießen!

Nährwerte

Calories: 229kcalCarbohydrates: 22gProtein: 15gFat: 10gSaturated Fat: 2gPolyunsaturated Fat: 2gMonounsaturated Fat: 5gTrans Fat: 0.03gCholesterol: 0.1mgSodium: 1393mgPotassium: 838mgFiber: 5gSugar: 12gVitamin A: 685IUVitamin C: 59mgCalcium: 107mgIron: 4mg

Die Nährwerte werden automatisch generiert und gelten nur als Richtwerte.

Werbehinweis

Ich würde mich sehr über Deine Unterstützung freuen: Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn Du darauf klickst und die Zutaten darüber bestellst. Für Dich bedeutet das natürlich keine Mehrkosten! Details dazu findest Du in der Datenschutzerklärung dieser Seite.

Schlagwort bohnen, chili, chilisincarne, Deftig, einfach, gemüse, Herzhaft, kidneybohnen, knoblauch, mais, mexikanisch, Paprika, Tomaten, Vegan, würzig, Zitrone, zucchini, zwiebeln
Hast Du das Rezept probiert?Lass mich gerne wissen wie es geschmeckt hat 🙂

Jetzt weiterempfehlen

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung